Die Gemeinden stellen sich vor

Gemeinde Elxleben
Elxleben hatte am 01.06.2010 595 Einwohner und liegt ca. 10 km nordöstlich von Arnstadt. Die erste Erwähnung datiert um 800 unter dem Namen "Elgeslebo".

Die Namen wechselten von
  • Albgozleiben über
  • Elchisleive, Elxleibin zu
  • Elckslöben und
  • Elxleben.
  • 1342 besaß Elxleben bereits Pfarrkirche und Kapelle. Die Kapelle stand am Ortsausgang am Rittergut noch um 1800.
    Namen im Ort wie Klostergassen, Pfaffenstieg und Mönchskeller weisen auf eine eventuelle Existenz eines Klosters hin.
    Um 1600 ging der zu dieser Zeitepoche betriebene Waidanbau und dessen Verarbeitung durch die Einfuhr von Indigo als Farbstoff merklich zurück und kam später völlig zum Erliegen.
    1722 wurde der Grundstein für eine neue Kirche gelegt, die im Oktober des gleichen Jahres völlig ausgebaut war, und erst 1725 wurde der Kirchturm erbaut.
    1920 kam Elxleben zum Amtsgericht und Landkreis Arnstadt, nachdem es bis dahin zum Amtsgericht Stadtilm im Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt gehört hatte.
    Zahlreiche Handwerksbetriebe und junge Firmen sichern neben einem Wohngebiet mit Eigenheimen die Entwicklung von Elxleben.